swMenuFree


countryside1.jpgcountryside2.jpg
 

Deutsche Winter-Wurfmeisterschaften

Merlin Hummel setzt Duftmarke Richtung Nairobi

 Deutscher Meister mit neuem bayerischen Rekord von 76,95 Metern/ Linus Liebenwald auf Rang sechs


 

Foto: Sieger der Deutschen Winterwurfmeisterschaft, Merlin Hummel

 

Neubrandenburg – Mit Merlin Hummel, Leonie und Linus Liebenwald von der Trainingsgruppe der Leichtathleten des UAC Kulmbach und den Rasenkraftsportlern des TSV Stadtsteinach hatten drei von insgesamt vier oberfränkischen Nachwuchssportlern die Meldevoraussetzungen für die deutschen Jugend-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften erfüllt und sich auf den langen Weg nach Mecklenburg gemacht.

In Neubrandenburg erwarteten die jungen Sportler alles andere als optimale Bedingungen. Dauerregen und enorme Windstöße von vorn waren insbesonders im Hammerwurfwettbewerb der weiblichen U18-Klasse angesagt, bei dem sich Leonie Liebenwald bei ihrer ersten deutschen Jugendmeisterschaft Chancen auf den Endkampf der besten acht Athletinnen ausgerechnet hatte. Nach einem verunglückten ersten Versuch von exakt 44 Meter warf die 16Jährige ihr 3kg-schweres Wurfgerät nervös zweimal ins Fanggitter und landete unter Wert auf Rang zehn. Doch auch solche Erfahrungen müssen ab und zu in einem jungen Sportlerleben gemacht werden. Für den Sommer hatte sich Leonie schon eine Stunde später ihre Ziele zurechtgelegt.

Bei der männlichen U18-Hammerwurfgruppe war Leonies Zwillingsbruder Linus am Start, der bei den bayerischen Meisterschaften in Wiesau drei Wochen zuvor sein Negativ-Erlebnis und mit 47,42 Metern nur einen gültigen Versuch hatte. Diesmal machte Linus einen viel sicheren Eindruck und verbesserte seine bisherige Bestmarke (50,92 Meter) mit dem 5kg-Hammer vom vergangenen Sommer über 52,45 Meter, 54,43 Meter auf 55,31 Meter. Linus landete damit in seinem ersten B-Jugendjahr auf einem ordentlichen sechsten Rang. Bis auf den überragenden Sieger, dem ein Jahr älteren Kai Hurych(Fürth/Odenwald/71,98 Meter) lagen alle übrigen Werfer in Reichweite, was für den Sommer motivierend wirken sollte.

Der Regen hatte etwas nachgelassen als im U20-Hammerwurf-Wettbewerb Merlin Hummel an den Wurfring trat, doch der Wind blies leistungsmindernd immer noch mächtig von vorn. Dass der 18jährige Kulmbacher nach seinem Ergebnis von den bayerischen Meisterschaften (75,63 Meter) als Favorit an den Start ging war klar, was Merlin Hummel dann unter diesen Bedingungen in Neubrandenburg ablieferte sensationell. Gleich im ersten Versuch beförderte er sein Sportgerät auf 76,95 Meter und hatte noch zwei weitere 75-Meter Würfe (75,73 Meter, 75,47 Meter) in seiner Serie. Die Konkurrenz hatte so nicht den Hauch einer Chance auch wenn sich der zweitplatzierte Sören Hilbig (VfR Evesen) über eine neue Bestmarke von 69,49 Meter freute. Dritter wurde der 2-Metermann Lukas Winkler (LAC Erdgas Chemnitz) mit 60,36 Meter. Nairobi klar im Visier Merlin Hummel hat nun in der höheren Altersklasse mit dem 6kg-Hammer eine um zwei Meter bessere Winterweite hingelegt, als er mit dem 5kg-Gerät bei seinem letztjährigen Sieg bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften mit 74,92 Metern erzielte. Im letzten Sommer wurde er dann mit 81,06 Metern bekanntlich Silbermedaillen-Gewinner bei den Europäischen olympischen Jugendspielen in Baku/Aserbeidschan. Berechtigt hat der junge Kulmbacher Gymnasiast so die diesjährigen U20-Weltmeisterschaften in der keniatischen Hauptstadt Nairobi im Juli im Visier, was Merlin auch in einem Interview mit der Fachzeitschrift „Leichtathletik“ klar formulierte. Doch auch die internationale Konkurrenz schläft nicht. In der augenblicklichen U20-Weltrangliste liegt der ein Jahr ältere Überflieger Mykhaylo Kokhan (Ukraine), der auch die Weltrangliste bei den Männern(!) mit 77,64 Meter (7,26kg-Hammer) anführt, mit 79,80 Meter klar vorn. Dahinter steht Merlin Hummel mit seinen 76.95 Metern, gefolgt vom Franzosen Jean-Baptiste Bruxelle (75,34 Meter), der in Baku hinter Merlin die Bronzemedaille holte. Auch der Pole Dawid Pilat (74,20 Meter) oder der Cubaner Ronald Menca (73,85 Meter) sind mit ihren zu diesem frühen Zeitpunkt erreichten Weiten nicht zu unterschätzen. Der Sieger von Baku, der Bulgare Valentin Andreev ist in diesem Winter noch nicht in Erscheinung getreten. Der Kampf um eine Medaille in Nairobi verspricht also heiß und interessant zu werden.

 


 

Fotos:Auf Rang sechs kämpfte sich Linus Liebenwald(dritter von rechts) bei den deutschen Winterwurf-Meisterschaften Merlin Hummel

 

 

 

 

 

Übungsleiter gesucht

 

Der UAC Kulmbach (Wurf-Trainingsgruppe), sucht einen Übungsleiter(in) zur Verstärkung (zunächst) vornehmlich im allgemein sportlichen Bereich (Grundlagen).

Der UAC Kulmbach ist regional, national und international bekannt und hat sich mit seinen Erfolgen und Kontinuität als „Talentschmiede“ über 30 Jahre hinweg einen guten Namen gemacht. Unzählige oberfränkische und bayerische Meistertitel, Medaillen und Titel bei Deutschen Meisterschaften bis hin zur Teilnahme, Finalplatzierungen und Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften zeugen von der erfolgreichen sportlichen Arbeit und dem speziellen Know-How des Vereins/Trainingsgruppe. 15 Athleten standen bislang in der Nationalmannschaft, etliche bayerische und deutsche Rekorde wurden von unseren Sportlern erzielt. Im Trainingsverbund mit den Rasenkraftsportlern des TSV Stadtsteinach bietet der UAC Kulmbach sehr gute Wurf-Trainingsbedingungen (rund um die Uhr nutzbarer Wurfplatz) mit einer ausgewogenen Vielzahl an Trainings-/und Wurfgeräten.

 

Anforderungen an unseren Wunschkandidaten/in:

- Spaß an der Arbeit mit sportbegeisterten Kindern/Jugendlichen 

- Interesse an den Wurf-Disziplinen/Neugier-Wissensdurst zum Thema 

- Identifikation mit der Trainingsgruppe, Mitarbeit Team-Building 

- Möglichst Erfahrungen im Leichtathletik- und/oder allg. Athletikbereich 

- C-Trainerschein/Leichtathletik bzw. Bereitschaft für die Erwerbung

 

Einsatz:

- 2x pro Woche ca.2Stunden, gelegentliche Wettkampfbetreuung 

- Altersgruppe: Schüler und jüngerer Jugendbereich

 

Geboten wird:

- Interne und externe Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Wurf, Kraft und Schnellkraft 

- Grundlegende Ausbildung zum Wurftrainer(mind. B-Trainerniveau)   

- Aus-/Fortbildung in modernen Methoden des Athletiktrainings und der Trainingsmethodik

 

Einblicke in unsere Trainingsarbeit bieten:

- die Homepage des UAC Kulmbach: www.uac-kulmbach.de   

- der Youtube-Kanal des UAC Kulmbach: https://www.youtube.com/user/Wurfzentrum 

- die Facebookseite des UAC Kulmbach: https://de-de.facebook.com/uac.kulmbach/

 

Interessenten melden sich bitte an:

- per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

- per Telefon: 0171-9361737 Martin Ständner