swMenuFree


countryside1.jpgcountryside2.jpg
 

Die 80 Meter rücken näher

 

 Nachwuchs-Hammerwerfer Merlin Hummel steigert sich auf 78,19 Meter

 

Schönwald/Fichtelgebirge - Auch der zweite Frühjahrswettkampf war für die Werfer des UAC Kulmbach eine Wetterschlacht. Daurregen und bittere Kälte bildeten die Begleitumstände bei den oberfränkischen Hammerwurf-Meisterschaften in Schönwald bei Rehau. Doch die Athleten der Kulmbach-Stadtsteinacher Trainingsgruppe trotzten den widrigen Umständen und warteten erneut mit beachtlichen Leistungen zum frühen Saison-Zeitpunkt auf.

Allen voran brannte der deutsche U-18-Winterwurf-Meister Merlin Hummel nach seinem guten Saisoneinstand eine Woche zuvor mit dem schwereren 6-kg-Gerät der höhren U-20-Altersklasse darauf, sein eigentliches Wettkampf-Gerät (5kg) in der Hand zu halten. Was der 17Jährige in Schönwald  dann ablieferte, verdient eindeutig das Prädikat Extraklasse. Nach 75,32 Metern im ersten Versuch, folgten 78,01 - 77,35 - 78,19 und 77,96 Meter. Damit verbesserte der junge Burghaiger den 15Jahre alten bayerischen Rekord von Michael Holzner (LG Stadtwerke München/75,65Meter) um 2,54 Meter und positionierte sich in der Weltrangliste im Augenblick auf Rang zwei. Schon als  Merlin im zarten B-Schüleralter seine ersten Versuche in der technisch schwierigen Disziplin mit leichten Übungsgeräten machte, antwortete er auf die Frage: "Wie weit willst Du denn mal werfen" mit dem kurzen und klaren Statement: "Achtzig"! Die 80 Meter lagen in Schönwald nun schon einmal in Sichtweite und Merlin hofft bei einem der kommenden Wettkämpfe (Internationales Meeting am 25.Mai in Brixen, Internationale Werfertage am 1.Juni in Halle, Internationales Hammerwurf-Meeting am Pfingst-Montag in Fränkisch-Crumbach) bei Normalwetter und guten Wettkampfbedingungen noch näher an die magische Marke heranzukommen.

Durch die überragenden Würfe von Merlin Hummel gingen in Schönwald der Ergebnisse jüngerer Nachwuchs-Werfer fast ein wenig unter, obwohl es eine ganze Reihe sehr beachtlicher Leistungen zu sehen gab.  Der Jüngste im UAC-Team, Kai Konopacki war bei seinem ersten Wettkampf sichtbar aufgeregt. Doch für seine 23,65 Meter sowie seine technisches Können bekam der junge Forstlahmer bei seinem Sieg in der AK 10 mehrfach verdienten Applaus. Der 12jährige Matti Hummel steigerte sich mit dem 3kg-Hammer auf feine 41,32 Meter (Platz 1) und hat die Vereinsrekord-Marke seines älteren Bruders in der AK 12 (44,59 Meter) sehr genau im Hinterkopf. Erfreulich konstant warf in Schönwald Leonie Liebenwald. In der AK 15 verbesserte sie sich auf gute 54,98 Meter (1.Platz) und liegt damit in der augenblicklichen deutschen Rangliste ihres Jahrgangs auf Platz drei. Nicht ganz zufrieden war die 16jährige Michelle Konopacki. Kleinere technische Probleme verhinderten größere Weiten bei ihrem Sieg (49,22 Meter) in der U18-Klasse. Michelle wird in zwei Wochen zusammen mit Merlin Hummel die bayerischen Farben beim internationalen Brixia-Meeting, dem größten europäischen Jugend-Mannschafts-Wettbewerb, vertreten. Ebenfals mehr drauf hat Linus Liebenwald. Doch der 15Jährige freute sich zurecht erstmal über seinen ersten Wettkampfversuch über die 60-Meter-Marke. Mit 60,85 Metern liegt er nun an der Spitze der deutschen U16-Rangliste.

 

 

 

 Foto: Äußerste Anspannung im Moment des Abwurfs: Merlin Hummel steigerte sich in Schönwald/Fichtelgebirge auf die Weltklasseweite von 78,19 Meter

 

 

 

 

 

Übungsleiter gesucht

 

Der UAC Kulmbach (Wurf-Trainingsgruppe), sucht einen Übungsleiter(in) zur Verstärkung (zunächst) vornehmlich im allgemein sportlichen Bereich (Grundlagen).

Der UAC Kulmbach ist regional, national und international bekannt und hat sich mit seinen Erfolgen und Kontinuität als „Talentschmiede“ über 30 Jahre hinweg einen guten Namen gemacht. Unzählige oberfränkische und bayerische Meistertitel, Medaillen und Titel bei Deutschen Meisterschaften bis hin zur Teilnahme, Finalplatzierungen und Medaillen bei Europa- und Weltmeisterschaften zeugen von der erfolgreichen sportlichen Arbeit und dem speziellen Know-How des Vereins/Trainingsgruppe. 15 Athleten standen bislang in der Nationalmannschaft, etliche bayerische und deutsche Rekorde wurden von unseren Sportlern erzielt. Im Trainingsverbund mit den Rasenkraftsportlern des TSV Stadtsteinach bietet der UAC Kulmbach sehr gute Wurf-Trainingsbedingungen (rund um die Uhr nutzbarer Wurfplatz) mit einer ausgewogenen Vielzahl an Trainings-/und Wurfgeräten.

 

Anforderungen an unseren Wunschkandidaten/in:

- Spaß an der Arbeit mit sportbegeisterten Kindern/Jugendlichen 

- Interesse an den Wurf-Disziplinen/Neugier-Wissensdurst zum Thema 

- Identifikation mit der Trainingsgruppe, Mitarbeit Team-Building 

- Möglichst Erfahrungen im Leichtathletik- und/oder allg. Athletikbereich 

- C-Trainerschein/Leichtathletik bzw. Bereitschaft für die Erwerbung

 

Einsatz:

- 2x pro Woche ca.2Stunden, gelegentliche Wettkampfbetreuung 

- Altersgruppe: Schüler und jüngerer Jugendbereich

 

Geboten wird:

- Interne und externe Fortbildungsmaßnahmen im Bereich Wurf, Kraft und Schnellkraft 

- Grundlegende Ausbildung zum Wurftrainer(mind. B-Trainerniveau)   

- Aus-/Fortbildung in modernen Methoden des Athletiktrainings und der Trainingsmethodik

 

Einblicke in unsere Trainingsarbeit bieten:

- die Homepage des UAC Kulmbach: www.uac-kulmbach.de   

- der Youtube-Kanal des UAC Kulmbach: https://www.youtube.com/user/Wurfzentrum 

- die Facebookseite des UAC Kulmbach: https://de-de.facebook.com/uac.kulmbach/

 

Interessenten melden sich bitte an:

- per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

- per Telefon: 0171-9361737 Martin Ständner